Team zerbrochen – Verträge aufgelöst Logo

Team zerbrochen – Verträge aufgelöst

Im vergangenen Oktober haben wir das CS:GO-Team vorgestellt. Mit einem traumhaften Start in die ESEA Open konnten sich die Spieler gleich in die Herzen der KR-Anhänger spielen. Doch ab morgen ist die  Zusammenarbeit beendet.

Beleuchten wir zunächst die Erfolge, welche dieses Team in den vergangenen sieben Monaten für uns erspielt hat. Zunächst fällt hier der Blitzstart in der ESEA Open Season 32 ein. Mit acht Siegen aus den ersten acht Spielen träumten viele bereits von der ESEA Main. Doch nach einem grandiosen Start folgten dann auch ernüchternde Ergebnisse gegen hochkarätige Teams. Mit einer Statistik von neun Siegen und sieben Niederlagen beendete das Team die Saison auf dem 168. Platz. Die ersten 128 Teams spielten die Post-Season um die Aufstiege in die ESEA Intermediate und ESEA Main.

In der 99Damage-Liga Saison 13 lief es dagegen sehr gut an. Mit einer Statistik von elf Siegen zu drei Niederlagen nach Maps war das Team für die Relegation in die 2. Division qualifiziert. Dort verfehlte das Team aber seinen eigenen Wunsch aufzusteigen. Nach einer Niederlage im Upper-Bracket gegen Save The World deutlich mit 0:2, verlor das Team im Lower-Bracket mit einer 1:2 gegen Allround-PC und ist somit ausgeschieden.

Der Stachel der Enttäuschung saß scheinbar tiefer als angenommen. Zwei Spieler verabschiedeten sich aus dem Team Line Up. Um den Verlust von Alex ‚BeHinDyu‘ Rutz und Nico ‚kTN‘ Golino zu kompensieren wurden in der Weihnachtszeit zwei neue Spieler ran gezogen.

Doch noch vor dem Start der neuen 99Damage-Saison hat sich einer der beiden Spieler aus persönlichen Gründen verabschiedet. An dieser Stelle wünschen wir Dominik ‚DMK‘ Kipp weiterhin alles Gute. Aus diesem Grund wurde kurzerhand der talentierter, aber zu dem Zeitpunkt recht unerfahrener Spieler Daniel ‚KleinerSpion‘ Schlagberger ins Team geholt.

Der Saisonstart war entsprechend ernüchternd. Zwar konnte ‚KleinerSpion‘ sich schnell an das Level gewöhnen und er machte gute Spiele, doch musste eine Veränderung her. Diese wurde in Form eines Spielerwechsels durchgeführt. Der Neuling Yannick ‚ riveeh‘ Wittke wurde durch den Rückkehrer Alex ‚BeHinDyu‘ Rutz ersetzt. Sofort konnte das Team eine Aufholjagd beginnen, wodurch am letzten Spieltag ein direktes Duell zwischen uns, dem Tabellendritten und ZOCKER, den Tabellenzweiten stattfand. Doch schienen einige Spieler nicht dem Druck eines Finalspiels gewachsen zu sein und das Spiel ging deutlich mit 0:2 verloren.

Ein Lichtblick gab es einen Tag vor der verpassten Relegation, als die Jungs eine starke Leistung beim SUMMACUM Invitational zeigten. Dort hat das Team in der Gruppe B einen guten dritten Platz hinter DIVIZON und UX Gaming erspielt.

Jedoch sitzt der Stachel der Enttäuschung bei den Spieler so tief, dass es keine Zukunft für das Team mehr gibt. Alex ‚BeHinDyu‘ Rutz signalisierte früh, dass sein Comeback im Team auf die eine Saison beschränkt sei. Christian ‚Oowl‘ Moritz hat verkündet, dass er aufgrund seiner aktuellen Arbeitszeiten kürzer treten möchte und fortan nur noch der Reservespieler sein wird. Dazu hat der bisheriger Ingame-Leader Tobias ‚C4rst3n‘ Kramm den Platz geräumt und offen kommuniziert, dass er einen Wechsel in ein anderes Team bevorzugt. Die verbliebenen beiden Spieler Daniel ‚KleinerSpion‘ Schlagberger und Bastian ‚bstn’ Kaufmann wollten zwar zunächst weitermachen, doch wurde diese Idee fallen gelassen, als Daniel bekanntgab, ab September die Spielerkarriere eventuell ruhen zu lassen.

Wir bedanken uns bei den Spielern für überwiegend erfolgreiche sieben Monate und wünschen allen das Beste im privaten sowie eSport Leben.

Erstellt von: Luxifa Veröffentlicht am: April 30, 2020, 7:22 p.m.