Rückblick auf die 99Damage Saison #14 Logo

Rückblick auf die 99Damage Saison #14

Nach einem ereignisreichen Wochenende und dem sehr guten dritten Platz beim SUMMACUM Invitational-Cup stand für unser CS:GO-Team am gestrigen Sonntag der letzte Spieltag der 99Damage-Liga an. Dadurch dass unser Team eine gute Serie in der Liga gespielt hatte, ging es im letzten Spiel gegen die ZOCKER um einen Platz in der Relegation zur 2. Division. Doch werfen wir zunächst einen Blick zurück auf die restlichen Spieltage der vergangenen Saison.

Gleich am ersten Spieltag bekam es unser Team mit einem starken Widersacher zu tun. Das Team von Allround-PC, welches die Saison am Ende mit dem 1. Platz abschließen konnte, forderte alles Können unserer Spieler ab. Dazu kam, dass wir uns zu Beginn der Saison auf zwei Positionen veränderten. Neu ins Team rutschten Daniel ‚KleinerSpion‘ Schlagberger und Yannick ‚riveeh‘ Wittke. Nach zwei Maps gegen Allround-PC stand es 1 zu 1. Auf Overpass haben wir knapp mit 13 zu 16 verloren. Hingegen konnten wir Train mit 16 zu 11 gewinnen.

Gegen VirtualLove am zweiten Spieltag konnten unsere Spieler ein sattes 2 zu 0 einfahren. Auf Mirage hatten wir ein 16 zu 8 und auf Inferno folgte ein 16 zu 7. Das Selbstvertrauen war wieder da und die gefühlte Leichtigkeit unserer Spieler wirkte wieder vorhanden.

Doch der Dämpfer ließ nicht lange auf dich warten. Gegen weeb$trs versuchten wir 15 Runden den B-Spot auf Overpass einzunehmen. Leider nur mit mäßigen Erfolg. Somit wurde die Map klar mit 9 zu 16 verloren. Auf Inferno wollten wir dann alles irgendwie retten um ein 1 zu 1 zu erspielen, doch unterlagen wir mit 12 zu 16. Das gesteckte Ziel, die Relegation wirkte plötzlich ganz weit weg.

Am vierten Spieltag kam es zum Comeback von dem Mann, dessen Nickname sein Spielstil nahezu perfekt beschreibt. Die Rede ist von Alexander ‚BeHinDyu‘ Rutz. Dieser ersetze kurzfristig für dieses Spiel Bastian ‚bstN‘ Kaufmann. Und der Wechsel hatte Wirkung! Mit 16 zu 8 auf Overpass und 16 zu 3 auf Train konnte unser Team einen 2 zu 0 Sieg einfahren und stand temporär auf dem 2. Platz der Liga, einem der beiden Relegationsplätze. Aber fairerweise muss gesagt sein, dass wir zu diesem Zeitpunkt ein Match mehr als andere Teams hatten, da sich das Team mit dem Namen BERSERKERMODUS aus der Liga verabschiedet hatte.

Trotzdem mit frischem Wind und voller Zuversicht ging unser Team in die letzten Spiele der regulären Saison. Das Team von Hama Eindruck, welches zu dem Zeitpunkt selbst noch Chancen auf einen Relegationsplatz hatte, stellte keine Hürde dar. Aber auch, weil wir uns entschieden haben, das Line Up dauerhaft umzustellen. Anstelle von Yannick ‚riveeh‘ Wittke spielte Alexander ‚BeHinDyu‘ Rutz weiter. Somit das alte Stammteam vergangenen Herbst fast wieder vollständig. Mit 16 zu 6 auf Mirage und 16 zu 10 auf Overpass hatten wir einen deutlichen 2 zu 0-Sieg eingefahren. Und somit die Chance auf die Relegation in der eigenen Hand.

Am letzten Spieltag stand das Aufeinandertreffen zwischen ZOCKER und uns an. Beide Teams wussten, dass sie mit einem Sieg sicher in der Relegation sein werden. Die etwas bessere Ausgangsposition hatten die Spieler von ZOCKER. Diesen hätte sogar ein Unentschieden gereicht. Und wie es nicht hätte schöner sein können, waren die Teams auf Augenhöhe unterwegs. Mit einem 12 zu 16 auf Inferno und einem 14 zu 16 auf Train unterlagen wir zwar, doch haben es bis zum Schluss spannend und sportlich genommen. Das der Gegner hier versucht hat sich einen Sieg zu erschleichen, indem sie 2 Stunden vor abgemachter Spielansetzung der Mapvote gestartet haben, lassen wir an der Stelle weiter unkommentiert.

 

Wir gratulieren den Teams Allround-PC und ZOCKER zum Erreichen der Relegation und wünschen selbstverständlich viel Spaß und viel Erfolg. Und aktuell noch wichtiger: Bleibt gesund.

Erstellt von: Luxifa Veröffentlicht am: March 30, 2020, 8:22 p.m.