Persönliche Ziele Step by Step erreichen Logo

Persönliche Ziele Step by Step erreichen

Hallo Daniel, vielen Dank dass du dir Zeit für das Interview nimmst. Zunächst bitte ich dich, dich den Lesern vorzustellen?

  • Hey ho mein Name ist Daniel aka Zendora ich spiele seit 2014 CS:GO und bin 21 Jahre jung. Neben der Zeit, die ich für dem eSport widme, arbeite ich einerseits auf Teilzeit Basis im Einzelhandel und auf der anderen Seite helfe ich meinem Vater noch in der Firma. 

Seit 2014 spielst du bereits Counter-Strike. Alles begann mit der Version Global Offensiv. Doch weiß ich auch, dass du eigentlich in der Jugend zunächst einen anderen First Person Shooter favorisiert hast. Erzähle den Lesern doch bitte selbst welcher Titel das war und wieso du mit diesem Spiel angefangen hast.

  • Das stimmt, angefangen habe ich mit CoD meist Modern Warfare. Durch meinen Bruder konnte ich auf ein paar kleineren privaten LANs teilnehmen und meine ersten Stunden in einem Shooter bestreiten. Die kommenden Jahre blieb ich CoD auch noch treu, bis das Spiel für mich nur noch Einheitsbrei wurde.

Und heute hast du bereits mehr als 6.200 Spielstunden vorzuweisen. Wie war der Wechsel und was genau hat dich zu dem Wechsel bewegt?

  • Der Wechsel an sich war nicht direkt, sondern hat circa ein Jahr gedauert. In der Zeit bin ich von Spiel zu Spiel gesprungen. Irgendwann bin ich durch YouTube Videos 2014 auf Counter-Strike gestoßen, ich kannte zwar das Spiel aber, für mich war das als unwissender immer ein Spiel wo man nur durchgehend aus der Hüfte schießt und als CoD Spieler habe ich genau das immer gehasst. Als ich die Videos dann sah, hat mich das Interesse stark gepackt und bis heute auch nur schwer wieder losgelassen wie man an den Stunden ja auch gut erkennen kann.

CS:GO hat sich also voll im Bann. Bislang war die 3. Division der 99Damage-Liga deine höchste Spielklasse. Welche persönlichen Ziele hast du noch in CS:GO?

  • Persönlich bin ich ein Mensch der zwar Ziele hat aber immer alle Step by Step macht.
    Als erstes möchte ich mich persönlich wieder weiter verbessern und den Spaß in CS:GO nicht verlieren. Da man ja schlecht alleine in höheren Spielklassen spielen kann, braucht man auch ein Team wo man sich gegenseitig hilft und auch zusammen wächst, dieses habe ich auch meiner Meinung nach gefunden.

Das wird deine Mitspieler freuen zu lesen. Du hast bereits schon in Teams gespielt beispielsweise auch für den Clan Zodiacs gespielt. Jetzt bist du bei teamKR. Welche Unterschiede merkst du?

  • Dadurch das wir hier das einzige Team sind was aktuell unter der Flagge von teamKR spielen dürfen ist auch der Umgang mit den Spielern immer direkter und schneller sei es mit dem Support in jeglicher Lage oder der allgemeinen Unterstützung. Dies hilft den Spielern sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Wechseln wir doch kurz mal das Thema: Du wohnst in einem recht kleinen Dörfchen in Bayern. Wenn Unwetter ist, kann durchaus mal das Internet ausfallen und Handynetz ist auch nicht immer da. Was also machst du in deiner Freizeit getan, wenn du mal gerade kein Internet zur Verfügung hast?

  • Tatsächlich finde ich mich dann sehr häufig auf einem offline CS:GO-Server wieder und gehe die Smokes etc. noch einmal durch oder versuche neue Sachen raus zu finden. Wenn das aber mal nicht der Fall seien sollte höre ich häufig Musik oder treffe ich mich mit Freunden zum Feiern.

Genau so hab ich mir das Dorfleben als Stadtkind immer vorgestellt. Danke.
Beruflich bist du gleich zweigeteilt unterwegs. Zum einen arbeitest du im Einzelhandel und zum anderen hilfst du deinem Vater in der Firma. In welche Branche des Einzelhandels findet man dich und wie genau hilfst du deinem Vater in der Firma?

  • Im Einzelhandel findet man mich in der Möbelbranche wieder. Hingegen ich bei meinem Vater in der
    Firma ihm meist körperlich unterstütze, da es mittlerweile ein Einzelunternehmen geworden ist.

Also genug Fitness gibt es scheinbar kostenlos obendrauf. Sehr fleißig.
Kommen wir zurück zum eSport. Außer CS:GO und CoD, welche Spiele hast du sonst angespielt?

  • Von MMORPGS wie WOW bis hin zu Formula 1 so ziemlich alles.
    Ein Spiel was ich auch jedes Jahr wieder und wieder spiele ist FIFA. Ich glaube ich habe mindestens die letzten 11 FIFA teile gespielt und jedes Jahr freue ich mich auf den ein oder anderen Monat wo ich wieder nebenbei ein paar Runden Spiele.

FIFA und ich, ich kann dir verraten, eine harte Leidensgeschichte. Aber irgendwann darfst du mich auf noch vom virtuellen Platz fegen. Bleiben wir kurz bei FIFA. Spielst du nur offline oder auch online? Welche Mannschaft spielst du? Oder hast du sogar ein eigenes Ultimate-Team?

  • Meistens spiele ich in den ersten Monaten Ultimate-Team bis mich das ganze durch das pay to win Model mich irgendwann verliert. Ab Mitte des Jahres finde ich mich eher im offline Modus wieder oder auch in diesem Jahr im Pro Club.

Nun sind wir durch mit dem Interview. Vielen Dank dafür und auch für deine Zeit. Die letzten Worte gehören dir. Sprich, hau raus was du an dieser Stelle immer mal sagen wolltest!

  • Ich bedanke mich natürlich auch für das entspannte Interview und bin auf die kommende Zeit sehr gespannt und glaube das uns eine aufregende Reise bevorsteht.
Erstellt von: Luxifa Veröffentlicht am: July 29, 2020, 10:34 a.m.